„Urbane Mythen“ – Ausstellung und Lesungen

Die Freiburger „Arsmonauten“ heben ab und drücken im Schatten des Freiburger Münsters auf PLAY: Anke Augspach, Paula Palma, Atreya Fides und Ricardo Pulido (Malerei), Jonatan Alcina Segura (Illustrationen) sowie Janine Machiedo, Fabrizio Galupi und Jan-Frédèric van Espe (Fotografie) bändigen urbane Legenden und zelebrieren ihre Kunst in den letzten beiden Oktober-Wochen in den früheren Räumen der Galerie Springmann in der Schusterstraße.

Und diese wehenden Mythen werden dann auch noch zum Leben erweckt, wenn Brita Hempel, Rebekka Kricheldorf, Gottfried Haufe, Sören Comes und Arne Bicker ihre Kurztexte in einer ungeahnten Transparenzoffensive lesen. Ausstellung und Lesungen bieten nicht weniger als eine sehenswerte und humorvolle Wiedergabe der Skurrilitäten des städtischen Lebens. Achtung: Fata-Morgana-Gefahr im Pop-up-Store!

17. bis 31. Oktober 2021

Öffnungszeiten: Di. – Fr.: 12 – 18 Uhr | Sa.: 12 – 20 Uhr

Pop-up-Store für Kreativschaffende in den füheren Räumen der Galerie Springmann,  Schusterstraße 25.

kreativwirtschaft-freiburg.de/popup-store